Montag, 19. Mai 2008

Donauwellen

Einmal mehr haben wir uns in den Frühlingsferien zu einer Radtour entschieden; diesmal entlang der Donau von Donaueschingen bis Passau. Die Anschlussstrecke Passau – Wien haben wir schon vor ein paar Jahren absolviert, diese war so quasi die Ouvertüre zu den folgenden Radtouren und hat uns damals die Freude an dieser Art Ferien geweckt.

Donau-Quelle in Donaueschingen

Maibaumstellen in Moehringen

Donau bei Tuttlingen

Im Donautal

Wir sind ein wenig stolz auf die gut 600 km, die wir zurückgelegt haben. Auch diesmal konnten wir wiederum von traumhaftem Wetter profitieren; kein Tag Regen, nicht zu heiss und nicht zu kalt - einfach perfekt. Und auch von Pannen sind wir zum Glück verschont geblieben!

Eine wackelige Angelegenheit...

Verlaessliche Signalisationen

Malerische Radwege durch den Wald...

...und lauschige Plaetze zum Ausruhen

Uferidylle

Dennoch: wir mussten oft gegen den Wind kämpfen, was uns anfangs etwas zermürbte. Eingefleischte Radler, die uns entgegenfuhren, lächelten mitleidig und meinten, das wisse man doch, dass der Wind hier meist von Osten her bläst und man die Strecke deshalb von Vorteil in umgekehrter Richtung fahre. In unserem Bike-Führer stand aber kein Wort davon!

Ulm

Schiefes Haus in Ulm



Biergaerten an jeder Ecke

Donauwoerth

Schloss Neuburg

Abgesehen vom Gegenwind gab es ab und zu happige Steigungen zu bewältigen, die man auf einer Fahrt "entlang eines Flusses" gar nicht erwarten würde. Von daher auch der Beitragstitel "Donauwellen" - ein stetes Auf und Ab...

Bergstrecke - da hilft nur schieben

Steinerne Bruecke in Regensburg

Blick von der Walhalla

Donaudurchbruch bei Kelheim

Zusammenfluss Donau und Inn in Passau

Die Route führt durch malerische Orte und landschaftlich äusserst reizvolle Gegenden; jetzt im Frühling wo alles blüht ist die Natur und Farbenpracht erst recht augenfällig. Das Schöne an dieser Art zu reisen ist, dass man nicht Tempo bolzen muss um ans Ziel zu gelangen, sondern je nach Verfassung fahren und nach Lust und Laune anhalten kann, denn Unterkünfte, Restaurants und Picknickplätze gibt es in allen Kategorien mehr als genug.

Mittwoch, 24. Oktober 2007

Ziel erreicht

Nachdem wir letztes Jahr auf unserer Rhein-Radtour bis Mainz gekommen sind, haben wir unser Vorhaben, die ganze Rheinroute zu absolvieren, soeben in die Tat umgesetzt. Die letzte Etappe bis Rotterdam umfasst rund 550 km, eine geradezu ideale Strecke für die zwei Wochen Ferien, die wir zur Verfügung hatten.

Der Radroute folgend sind wir ab Mainz bei durchwegs perfektem Herbstwetter und ohne jegliche Panne rheinabwärts gefahren und 11 Tage später an unserem Ziel angekommen.

Bacharach

Blick auf Kaub

Hochwassermarkierung

...zig Schloesser und Burgen zwischen Mainz und Koeln

Hoechste Muehle Deutschlands in Kalkar

Wie in den vergangen zwei Jahren haben wir auch diesmal unzählige Eindrücke und Bilder von Landschaften, Dörfern und Städten sowie ihren Bewohnern mit nach Hause gebracht. Auch wenn auf dieser letzten Etappe in einigen Gegenden grosse Industriekomplexe das Rheinufer dominierten, so sind die Radwege doch meist so angelegt, dass man diese umfährt und wir abseits von Gestank und Lärm fahren konnten. Und in Holland ist man als Radfahrer ja eh privilegiert, da macht das Radeln selbst in den Städten Spass. Nach zwei Zusatztagen in Rotterdam gings dann per Zug wieder heimwärts.

Bruecke bei Zaltbommel

Rheindamm in Holland

Abstecher an die Maas

Windmuehlen bei Kinderdijk

Doppelspur-Radstreifen in Rotterdam

Alter Hafen in Rotterdam

Erasmusbruecke in Rotterdam

Den Rhein haben wir nun von der Quelle bis ans Meer begleitet - welches Gewässer wird wohl unser nächstes Abenteuer sein?

Montag, 4. Juni 2007

Ferienrückblende

Inselhüpfen, hügelige Landschaft, üppiges Grün, Moos und Farne, Hecken und Mäuerchen, angenehme Temperaturen, tropische Pflanzen und Früchte, wildwachsende Blumen, vulkanische Erde, steile Klippen, paradiesisch ruhig - wo sind wir gewesen?

Direttissima

Windmuehle

Steinreich

Vulkangestein

Tropische Pflanzen

Strelizien

Whale Watching

Hafen

Stromversorgung

Ende der Welt

Dienstag, 24. Oktober 2006

Schöne Aussichten (II)

... auf imposante Felswände der Dolomiten
Sellajoch

... auf farbenprächtige herbstliche Wälder
Pufels

... auf malerische Häuser und Dörfer
Haus in Pufels

Lajen

aber auch
... auf die Gewissheit, während all unserer Ferientage in einem kleinen, aber feinen Hotel mit herzlicher Gastfreundschaft empfangen zu werden, ein grosszügiges, romantisches Zimmer vorzufinden und von einem kreativen Küchenchef mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt zu werden.

Südtirol, wir kommen wieder!

Mittwoch, 2. August 2006

Heisser Tipp

Wer gerne mal "Kunst am Meter" oder gar "Kunst am Kilometer" geniessen möchte, dem sei eine Fahrt nach Bad Ragaz wärmestens empfohlen. Zu besichtigen gibt's dort an der "Bad Ragartz 2006" bis Ende Oktober Skulpturen von über 80 Künstlern und Künstlerinnen aus 17 Ländern. Skulpturen in allen Grössen, Schattierungen und Materialien, skurrile, witzige, verspielte, figürliche und abstrakte.

Bad RagARTz 2006

Bad RagARTz 2006

Die Figuren und Objekte werden unter freiem Himmel gezeigt, sie sind auf Strassen und Plätzen, in Parks und Hotelanlagen verteilt, man muss also ein wenig rumlatschen, um sie alle aufzuspüren. Doch an einem sonnigen und warmen Tag wie heute ist dieses Schlendern, Stehenbleiben und Betrachten ein absoluter Genuss. "Bad Ragartz" - hingehen und ansehen!

Aktuelle Beiträge

Die Fotos machen Lust...
Toller Bericht und schöne Fotos. Weiter so!
Schmidt (Gast) - 17. Dez, 00:40
Das wird bestimmt eine...
Das wird bestimmt eine spannende und bereichernde Zeit...
MacGuffin - 4. Sep, 12:15
japanische ATS
Wir werden in gut 3 1/2 Wochen eine japanische Gasttochter...
tonari (Gast) - 3. Sep, 15:01
Schade dass niemand sich...
Schade dass niemand sich an deinen schönen Bilder...
Stechpalme (Gast) - 4. Jun, 17:13
Donauwellen
Einmal mehr haben wir uns in den Frühlingsferien...
MacGuffin - 19. Mai, 19:27

Bilder

Zufallsbild

Windmuehlen bei Kinderdijk

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Suche

 

Status

Online seit 4469 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Dez, 00:40

E-Mail

MacGuffin at gmx.ch

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Donau-Radtour
Erfreuliches
Familiaeres
Rhein-Radtour
USA und Mexico
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren